Von Frau Lauffer nach den Erfolgsfaktoren für das kontinuierliche Wachstum seines Unternehmens befragt, stellt Thomas Wilfarth fest: „Der Erfolg beruht auf der ausgewogenen Mischung zwischen Vertrieb und Produktion. Als spezialisierter Konfektionist für Küchenmöbel fertigen wir beispielsweise spezielle Wangen für Sonderschränke, Arbeitsplatten und speziallackierte Langteile und Module in der neuen Produktionshalle. Wir können unsere Küchen so noch individueller gestalten und uns damit vom Markt absetzen, so Thomas Wilfarth. Mittlerweile vermarktet das Unternehmen über 50 % seiner Produkte übers Internet. So stehen Küchen von Küchen Wilfarth auch in Asien und Afrika. In der Zukunft sind weitere Investitionen in den Maschinenpark geplant wie zum Beispiel die Anschaffung eines Plattenbearbeitungszentrums. Frau Lauffer und Dr. Lode konnten sich von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens überzeugen und wünschten weiterhin viel Erfolg für die Zukunft.